SWISSPERFORM Delegiertenversammlung 2011

Im Kursaal Bern fand am 26. Juni 2011 die 18. ordentliche Delegiertenversammlung von SWISSPERFORM statt.

Die Delegierten genehmigten den Jahresbericht und die Jahresrechnung. Die Bruttotarifeinnahmen 2010 betrugen CHF 40.6 Mio der Verwaltungsaufwand 9.18%. Weiter befürworteten die Delegierten einen Antrag der Fachgruppen der Ausübenden und der Produzierenden Audiovision über zusätzliche Zuweisungen an die Fonds.
Peter Vosseler – langjähriges Mitglied des Vorstands und Vorsitzender der Fachgruppe Produzierende Phono – gab seinen Rücktritt aus den SWISSPERFORM-Gremien per Ende 2011 bekannt. Als Nachfolgerin wählten die Delegierten Julie Born (General Manager, Sony Music Entertainment). Ausserdem wurde Ronny Dangel (Mitglied des Tonhalle-Orchesters Zürich) als Nachfolger von Jürg Allemann in die Fachgruppe der Ausübenden Phono gewählt.
Im Anschluss an die DV diskutierten Vertreter von SWISSPERFORM zusammen mit  Michael Gregr von der Piratenpartei zum Thema „Kulturflatrate – Segen oder Schnapsidee?“.
Link: SWISSPERFORM Jahresbericht 2010

77 Bombay Street

«SUISA, ihr macht einen super Job. Macht weiter so. Wir bleiben bei euch, wir bleiben euch treu, solange ihr uns die Kohle überweist.»